Bewerbungsservice MK
Schneller zum Erfolg - Wir vereinfachen dir den Weg zu deinem Bewerbungsschreiben!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)


AGB Bewerbungsservice-MK.de

 

Vertragsbedingungen für Nutzer des Online-Angebotes Bewerbungsservice-MK.de

 

Präambel

 

Die Dienstleistungen auf der Webseite www.bewerbungsservice-mk.de (Anbieter: Matthias Kowalski, Kampstraße 84 in 58644 Iserlohn, E-Mail: bestellung@bewerbungsservice-mk.de, Steuernummer: 328/5133/3214) umfassen

 

-        die Erstellung von Bewerbungsunterlagen,

-        die Prüfung von Bewerbungsunterlagen,

-        sowie einen individuellen Austausch zu den Inhalten der Bewerbung,

 

die ausschließlich digital zugesandt oder per Download zur Verfügung gestellt werden.

 

§ 1 Geltungsbereich

 

(1)   Für die Vertragsbeziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Beauftragung gültigen Fassung. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

(2)   Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der geforderten Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werde kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

§ 2 Vertragsschluss

 

(1)   Der Kunde kann aus den Servicepaketen des Anbieters Dienstleistungen, insbesondere die Erstellung von Bewerbungsunterlagen (Bewerbungs- und Motivationsanschreiben sowie Lebensläufe) auswählen und gibt durch Ausfüllung eines Fragebogens einen verbindlichen Antrag zum Abschluss eines Dienstleistungsvertrages ab. Vor dem Absenden des ausgefüllten Fragebogens kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde die Checkbox „AGB akzeptieren“ akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

 

(2)   Der Vertrag kommt erst durch Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Leistungserbringung, wird der Vertragstext bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung dem Kunden von dem Anbieter auf einem dauerhaften Datenträger zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

 

(3)   Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

§ 3 Leistungserbringung durch den Anbieter

 

Die Bereitstellung der Dienstleistungen erfolgt spätestens innerhalb von fünf Werktagen. Dabei beginnt die Frist zur Erbringung der Dienstleistungen im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach dem Zahlungsauftrag an den mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben bereitgestellte Dienstleistungen, Dateien, etc. im Eigentum des Anbieters. 

 

§ 5 Preise und Versandkosten

 

(1)  Alle angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG (Kleinunternehmerstatus) erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus.


(2)   Da es sich um reine digitale Inhalte handelt, fallen Versandkosten nicht an.

 

§ 6 Zahlungsmodalitäten

 

Der Kunde kann die Zahlung per Überweisung vornehmen.

 

§ 7 Gestaltungsfreiheit

 

Bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen obliegt dem Anbieter eine Gestaltungsfreiheit. Die Bewerbungsunterlagen werden dem Kunden grundsätzlich im PDF-Format digital zur Verfügung gestellt.

 

§ 8 Haftung

 

(1)   Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist.

 

(2)   Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

(3)   Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diesen geltend gemacht werden.

 

(4)   Die sich aus Absatz 1 und Absatz 2 ergebenen Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 9 Widerrufsbelehrung

 

(1)   Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäftes grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Der Ausschluss des Widerrufsrechts nach Ausführung des Vertrages ist in Abs. 2 geregelt.

 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Anbieter: Matthias Kowalski, Kampstraße 84 in 58644 Iserlohn, E-Mail: bestellung@bewerbungsservice-mk.de, Steuernummer 328/5133/3214) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folge des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

(2)   Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Anbieter mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat, nachdem der Verbraucher erstens ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Anbieter mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und zweitens seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrages sein Widerrufsrecht verliert.

 

(3)   Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

 


 

Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.)

 

-        An (Anbieter: Matthias Kowalski, Kampstraße 84 in 58644 Iserlohn, E-Mail: bestellung@bewerbungsservice-mk.de, Steuernummer 328/5133/3214)

-        hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns angeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

-        bestellt am

-        Name des/der Verbraucher(s)

-        Anschrift des/der Verbraucher(s)

-        Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-        Datum

 

§ 10 Schlussbestimmungen

 

(1)   Auf Verträge zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

 

(2)   Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und den Anbieter der Sitz des Anbieters.

 

(3)   Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften ein. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen wirksam.